Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V.

ist eine gemeinnützige, private non-Profit Institution für zeitgenössische Kunst


Der Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V. wurde 1998 von Jürgen G. Haberstroh, Bernd Helwes und Jutta Wiegert gegründet. Bis Ende 2016 war der Verein mitten im Herzen Hamburgs, zwischen Michel und Laeiszhalle, ansässig. Anfang 2017 hat er seinen Sitz nach Hamburg-Lohbrügge verlegt.

Der Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V. widmet sich der Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst und dient als Plattform für die konstruktive Auseinandersetzung über neue Wege in der Kunst sowie zur Anbahnung von Kontakten zu Kunst, Kultur, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Tourismus.

Der Verein verfolgt das Ziel, Kunst und Kultur zugänglich zu machen, Künstler und Künstlerinnen sowie den Nachwuchs aus der Metropolregion Hamburg zu fördern und den Kulturaustausch innerhalb Europas sowie Lateinamerikas lebendig zu gestalten.

Tätigkeitsfelder des Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V.:

  • Ausschreibung und Durchführung Int. Biennalen für Grafik und Malerei (zu Klima- und Umweltthemen)
  • Ausschreibung und Durchführung von Kinder-Plakat-Wettbewerben innerhalb der Metropolregion Hamburg
  • Nationale Künstlerförderung im internationalen Kulturaustausch
  • Weltweite Wanderausstellungen in namhaften Museen und öffentlichen Institutionen
  • Erstellung von Kunstbüchern und Katalogen
  • Europatag / Teilnahme mit Ausstellungen, Workshops und Vorträgen zur Förderung des Gemeinwesens und der lokalen Ökonomie
  • Klimawoche Hamburg / Teilnahme mit Ausstellungen, Lesungen, Vorträgen, etc.
  • Benefizausstellungen zu Gunsten von Kinder-Projekten
  • Kunst im öffentlichen Raum