Tourismus-Tipps
Usedom
Usedom ist eine Insel in der Ostsee, die im Westen vom Peenestrom, im Osten von der Swine, im Süden vom Stettiner Haff und im Norden von der Ostsee (Pommersche Bucht) begrenzt wird. Nordwestlich von Usedom liegt Rügen, östlich Wollin. Vorgelagert sind die Inseln Ruden und Greifswalder Oie. Der deutsche Teil der Insel gehört zum Landkreis Vorpommern-Greifswald im Land Mecklenburg-Vorpommern. Der polnische Teil gehört zur Woiwodschaft Westpommern. Usedom ist eine von Hügeln, Wäldern und Binnenseen geprägte Insel. Ihre dem Festland zugewandte Seite ist durch das Achterwasser, eine große Lagune der Ostsee, stark gegliedert. Mit (durchschnittlich) 1906 Sonnenstunden im Jahr ist Usedom [...]
Bad Zwischenahn
Im Zentrum des Landkreises Ammerlands erstreckt sich die Gemeinde Bad Zwischenahn, unweit des Oberzentrums Oldenburg – die liebevoll „Die Perle des Ammerlands“ genannt wird. Der Kurort setzt sich aus mehreren Bauernschaften zusammen und profitiert vor allem von seinem Kurgastbetrieb und der landschaftlichen Ausgestaltung als Teil der Parklandschaft Ammerland. Die Gemeinde Bad Zwischenahn liegt im Südosten des Landkreises Ammerland, im Nordosten des Landkreises grenzt sie an die Nachbargemeinde Wiefelstede, im Süden an Edewecht, im Nordwesten an die Kreisstadt Westerstede und im Südosten an Oldenburg an. Den kompletten Beitrag finden Sie unten stehend als PDF. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Bad [...]
Ostseekueste Mecklenburgs
Die Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns im Norddeutschen Tiefland ist durch die Weichseleiszeit (Pleistozän) geprägt. Die Landschaftsformen südlich der Küstenlinie gliedern sich etwa von Nordost nach Südwest: Das nordöstliche Flachland umfasst etwa das Vorpommersche Festland. Es hat überwiegend lehmige Böden und liegt insgesamt weniger als 50 m über NHN. Die Spiegel der meisten Gewässer liegen sogar weniger als 10 m über dem Meer. Der Baltische Landrücken mit der Mecklenburgischen Seenplatte zieht sich als Jungmoränenlandschaft von Nordwestmecklenburg bis in den Mecklenburger Südosten. Große Teile liegen deutlich mehr als 50 m, zahlreiche Hügelkuppen mehr als 100 m ü. NHN. Der Spiegel der Müritz liegt 62,1 [...]
Osterinsel
Die Osterinsel, von den Einheimischen Rapa Nui und von den Chilenen Isla de Pascua genannt, gehört geografisch zu Polynesien, politisch zu Chile. Die Osterinsel liegt Luftlinie genau 3.762,86 Kilometer vor dem Festland von Chile, von der Stadt Valparaiso aus, entfernt. Sie ist eine von acht Provinzen der chilenischen Región Valparaíso (Provincia de Isla de Pascua). Die Osterinsel ist ein vulkanischer Gipfel, der dem Sala-y-Gómez-Rücken aufsitzt, einem 2500 km langen, submarinen Höhenzug im Südostpazifik. Sie ist, neben der Insel Sala y Gómez, der einzige Berg dieser unter dem Ozean liegenden, aus zahlreichen Vulkanen bestehenden Kette, der über die Meeresoberfläche hinausragt. Die [...]
Helgoland
Helgoland ist eine Oase der Ruhe und ein einzigartiges Naturdenkmal, das keine Umweltprobleme kennt. Die Insel präsentiert sich mit seinen urwüchsigen, roten Felsen, einer einmaligen Flora und Fauna und einem milden, vom nahen Golfstrom begünstigten, Hochseeklima. Im Naturschutzgebiet Lummenfelsen der Insel Helgoland (Fläche von etwa 1,1 ha), das am westlichen Felsrand liegt, umfasst einen rund 220 Meter langen und sich bis knapp 60 Meter über den Meeresspiegel erhebenden Klippenabschnitt. Die steilen Felsen, geologisch dem Buntsandstein entstammend, sind in diesem Bereich teilweise tief eingeschnitten. Ihre Form entspricht der Kliffküste, einer der Erosion unterliegenden Steilküste mit Vorsprüngen und dazwischenliegenden Buchten. Am Fuß [...]
Hansestadt Wismar
Die Hansestadt Wismar liegt an der Ostseeküste Mecklenburg- Vorpommerns am südlichen Ende der durch die Insel Poel geschützten Wismarer Bucht (über einen Damm sind Wismar und die Insel Poel miteinander verbunden). Sie ist die sechstgrößte Stadt und das größte der 18 Mittelzentren des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Zudem ist Wismar Kreisstadt des Landkreises Nordwestmecklenburg. Hier münden der Bach Köppernitz und die im Gründungsjahrhundert künstlich geschaffene Stadtgrube, gespeist aus dem Mühlenteich, in die Hafenbecken zur Ostsee. Der 1577 vom herzoglichen Hofbaumeister Tilemann Stella begonnene Kanalausbau fließt östlich der Altstadt in die Ostsee. Er wurde zunächst Viechelnsche Fahrt genannt, erst ab dem 19. Jahrhundert [...]
Prignitz in Brandenburg
Das Land Brandenburg liegt im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland. Es grenzt im Süden an Sachsen, im Westen an Sachsen-Anhalt, im Nordwesten an Niedersachsen, im Norden an Mecklenburg-Vorpommern sowie im Osten an die Republik Polen. Brandenburg ist mit einer Gesamtfläche von 29.654 qkm das nach der Fläche fünftgrößte Land Deutschlands und mit einer maximalen Nord-Süd-Ausdehnung von 291 km und einer Ost-West-Ausdehnung von 244 km gleichzeitig das größte der neuen Länder. Das Kerngebiet Brandenburgs wird noch mit dem historischen Namen Mark Brandenburg bezeichnet. Die Länder Berlin und Brandenburg bilden wirtschaftsgeografisch in ihrer Gesamtheit die europäische Metropolregion Berlin / Brandenburg. In dem auch [...]
Dresden
Sachsen liegt im Osten Mitteldeutschlands und grenzt an die Länder Bayern (Länge der Grenze 41 km), Thüringen (274 km), Sachsen-Anhalt (206 km), Brandenburg (242 km), die Republik Polen (123 km) und die Tschechische Republik (454 km). Der Freistaat Sachsen gehört wie auch Thüringen und Teile Sachsen-Anhalts zur Region Mitteldeutschland. Die Landeshauptstadt ist Dresden. Nach topografischen Gesichtspunkten ist Sachsen in Flachland, Hügelland und Mittelgebirge einzuteilen. Zum Flachland gehören vor allem die Leipziger Tieflandsbucht sowie die nördliche Oberlausitz. Beide sind durch jüngere Ablagerungen aus dem eiszeitlichen Pleistozän und den Flussniederungen gekennzeichnet sowie insbesondere durch deren tertiäre Braunkohlevorkommen im Untergrund. Das Mittelsächsisches Hügelland [...]